RE: Zuschauerbesuch

#16 von Dortmunder , 16.12.2012 15:59

100% agree da müsste mehr an Öffentlichkeitsarbeit geschehen arbeite in Holzwickede in einer großen Freizeiteinrichtung ( Schöne Flöte) würde es mal mit Plakaten in Großraum Unna Holzwickede Dortmund Sölde Versuchen
Naja nur mal ein Vorschlag denke der Verein bemüht sich ja.

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#17 von Dog , 15.01.2013 03:27

Am Sonntag war es ebenfalls traurig. Ich hatte aus langeweile mal die Zuschauer gezählt. Nur knappe 130 Zuschauer waren am Start. Gegen Ratingen als es Freikarten gab warens noch locker das dreifache!!! Frag mich nicht wo die alle hin sind? Waren warscheinlich nur mal zum schnuppern da weils umsonst war?

Die Mannschaft hätte echt mehr Zuschauer verdient.


 
Dog
Amateur
Beiträge: 44
Registriert am: 15.01.2013

zuletzt bearbeitet 15.01.2013 | Top

RE: Zuschauerbesuch

#18 von Dog , 20.01.2013 02:45

Gegen Neuss auch nur 100 Zuschauer da. Wird echt immer trostloser. Bin mal gespannt wieviele sich nachher wieder verirren.

 
Dog
Amateur
Beiträge: 44
Registriert am: 15.01.2013


RE: Zuschauerbesuch

#19 von Das Urgestein, 1986% , 22.01.2013 12:19

Also liebe Freunde, da hier ja immer gesagt wird das wir so wenige Zuschauer haben und das es an der Pokalrunde liegt in der wir Spielen, und was uns Finanziel durch die Lappen geht ist hier die Aktuelle (quelle: Eishockey.net) Zuscherzahl Dortmund vs. Frankfurt Zuschauer: 272.
Ich weiß ja nicht wieviele Fan's die anderen Mannschaften so mitbringen aber ich glaube bei uns wären auch nicht mehr zuschauer da, wenn wir in der Aufstiegsrunde spielen würden.

Ich sehe diese Zahlen nüchtern und real, es würde auch nicht mehr kommen als jetzt erher weniger.

 
Das Urgestein, 1986%
Amateur
Beiträge: 44
Registriert am: 24.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#20 von Dominik , 22.01.2013 13:28

Quatsch, das Spiel Sonntagabend in Dortmund kann man nicht als Maßstab nehmen. Minustemperaturen in der offenen Halle, Wetterchaos in Hessen, Sonntagabend, usw. sind alles Gründe warum Wenige da waren.

Zum vergleich: Am Freitag waren bei uns 70 (!) Zuschauer. In der letzten Saison hatten wir in der Enrunde einen Schnitt von 430 Zuschauer.

Es kommen KEINE Auswärtsfans und von uns kommt nur noch ein Bruchteil der Fans des letzten Jahres!

Was wäre in der Endrunde gewesen: Kassel hat die Fahrt letztes Jahr so gut gefallen, als die mit 800 Mann kamen, die wollten dies dieses Jahr wiederholen. Gegen Hamm kommen immer 500 - 800 Zuschauer (zumal das das einzige Spiel für die gewesen wäre wo die evtl. hätten Punkten können). Dortmund und Essen ist um die Ecke, da kommen immer gut 100 Leute mit. Nauheim kommt auch immer zwar nicht mit vielen aber besser als keine (so wie im Moment). Frankfurt IMMER min. 1 Bus. Nur Krefeld halt nicht, aber die haben dafür 27 Betreuer im Schlapptau.

Alleine bei den Spielen gegen Kassel und Hamm hätte man jeweils fast genauso viele Zuschauer gehabt wie in der kompletten Runde nun (wenn man Herne außenvor lässt)!

Zudem ist es so auch schwerer bei Sponsoren wenn statt 430 nur knappe 100 im Schnitt kommen!


Dominik  
Dominik
Semi-Pro
Beiträge: 77
Registriert am: 17.08.2010

zuletzt bearbeitet 22.01.2013 | Top

RE: Zuschauerbesuch

#21 von KJECTroll , 22.01.2013 14:13

Hallo,

wie man unschwer sieht gehöre ich zu den Neuen.
Meine letzte Eiszeit war noch unter dem EHC Unna aber auch nur sehr sporadisch.
Ich bin vor einiger Zeit durch eine Freikarte des KJEC "wieder" zum Unnaer- Eishockey gekommen und nun Dauerkartenbesitzer für die Pokalrunde.
Somit hängen geblieben ( ;) ) und werde wohl auch nach der Pokalrunde dabei bleiben.

Zum Zuschauermangel...

Unna hat meiner Meinung nach ein schwieriges Umfeld. Hamm, Dortmund und evtl. auch Iserlohn ziehen sicherlich eine Menge von den wenigen Zuschauern ab.
Auch der Eintrittspreis für Nicht- Eishockeyverrückte ist nicht gerade motivierend um in die Halle zu kommen. Aus meinem privaten Umfeld habe ich jedenfalls dazu negative Äusserungen gehört.

Da bin ich aber leicht anderer Meinung, es ist halt Oberliga und diverse Dinge müssen halt auch finanziert werden.

Evtl. würden weitere Freikartenaktionen Zuschauer in die Halle locken. Und gerade jetzt wo die Mannschaft doch mehr Engagement zeigt als in so manchem Spiel der Vorrunde bleibt evtl. einer hängen.



M.f.G.

KJECTroll  
KJECTroll
Beiträge: 9
Registriert am: 22.01.2013


RE: Zuschauerbesuch

#22 von Laie , 24.01.2013 01:07

die letztjährige Pokalrunde war Zuschauertechnisch wirklich wunderbar im vergelich zu heute, gerade wenn man an die Finalspiele gegen Hamm denkt, und wie Dominik perfekt erklärt hat wären in der Endrunde mit Sicherheit mehr Zuschauer gekommen, auch wenn der Großteil wahrscheinlich von Auswärstsfns gestellt worden wäre...

Sonntag gegen die Grefrahter EG waren es nach meiner Zählung nur knappe 30 Leute auf der Sitztribüne, so wenige habe ich dort noch nie gesehen...

Laie  
Laie
Beiträge: 9
Registriert am: 18.11.2012


RE: Zuschauerbesuch

#23 von Eishallenterrorist , 24.01.2013 06:46

Das größte Problem ist, dass sich die Menschen in Unna nur dann für Eishockey interessieren, wenn es Freikarten oder Freibier gibt. Und viele sehen nur den Eintrittspreis und denken: "Boah, ist das teuer" ohne sich Gedanken über die laufenden Kosten dieser Sportart zu machen.


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#24 von Dog , 24.01.2013 09:45

So ist das leider. Gibts was umsonst - kommen se alle!

Das mit den Eintrittspreis stimmt leider auch. Hatte zuletzt 2x Kollegen mitgebracht und hörte dann auch immer: ,,Boah so teuer!´´
Wobei viele vergessen die freie Platzwahl. Nen Sitzplatz für nen Zehner geht eigentlich klar preistechnisch + ist anderswo auch nicht billiger.


 
Dog
Amateur
Beiträge: 44
Registriert am: 15.01.2013

zuletzt bearbeitet 24.01.2013 | Top

RE: Zuschauerbesuch

#25 von Das Urgestein, 1986% , 24.01.2013 14:23

Dominik,
super Erklärung, ich bin aber anderer Meinung.
Ob Wetterchaos, Minustemperaturen, offene Halle oder sonst was. Fakt ist das der EHC in der Vorrunde einen Schnitt von 460 und wir von 200 gehabt haben.
Und wenn letzte Saison in der Endrunde 430 im Schnitt da waren! das war letzte Saison!
Ich weiß ja das z.b. Kassel immer einen Menge Fans mitbringt, und Derbys gegen Uentrop sind auch immer gut Besucht, aber es ist doch leider die Realität das wir immer eine ganze Menge gute Spiele gebraucht haben um Zuschauer zu locken. Bei den Sponsoren gebe ich dir recht, Problem ist aber auch hier das es uns nichts bringt wenn du 500 Zuschauer gegen Frankfurt bei einem Heimspiel hast und bekommst dann 20 Tore, das sehen auch Potentielle Sponsoren.
Ich behaupte das uns die schlecht Vorrunde den Zuschauerdurchschnitt kaputt gemacht hat und nicht die Tatsache das wir in der Abstiegsrunde stehen, dazu kommen noch Spiele die wir unnötig verloren haben und nicht zuletzt die Trainerwechsel kurz vor Ende des Jahres, ich hätte da vielleicht schon Daniel als Nachfolger für Waldi Präsentiert. Wir müsse uns einfach besser in der Öffentlichkeit darstellen, Presse, Internet, Stadtfest und so weiter. Ich weiß das so etwas mit Arbeit verbunden ist aber es geht nicht anders!
Mir fehlen auch so einfache Sachen wie, Puck werfen oder Torwandschießen in der Drittelpause. Es muss ja nicht gleich alles auf einmal sein und auch nicht jede Woche das selbe.
Aber nur durch solche Aktionen locken wir Leute in die Halle und ja man muss das die ganze Saison über machen und nicht nach dem zweiten mal aufhören weil es keine Erfolg hatte und nicht mehr Zuschauer in die Halle gekommen sind.

 
Das Urgestein, 1986%
Amateur
Beiträge: 44
Registriert am: 24.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#26 von KJECTroll , 24.01.2013 16:14

Es gibt da noch einen Punkt der oftmals vergessen wird.

Zuschauer wollen sich wohl fühlen.

Heisst, mehr Sauberkeit und keine halb abfallende verschmuddelten Vorhänge etc..
Eigentlich wollte ich es nicht angesprochen haben....aber nach dem mir wiedermal jemand sagte in dieser Drecksbude würde er nicht Eislaufen gehen...

KJECTroll  
KJECTroll
Beiträge: 9
Registriert am: 22.01.2013


RE: Zuschauerbesuch

#27 von Dortmunder , 24.01.2013 19:00

Sehe ich genauso heut zutage ist es erforderlich eine aggressive Werbung zu betrieben und da ist in meinen Augen unser Club meilenweit von Infernt man muss auch mal Risiko gehen mit wie schon gesagt Werbung Regional, Sponsoring, und eine vernünftige Werbeaktion in den Halbzeiten

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#28 von TBT , 24.01.2013 20:06

Zitat von KJECTroll im Beitrag #26
Es gibt da noch einen Punkt der oftmals vergessen wird.

Zuschauer wollen sich wohl fühlen.

Heisst, mehr Sauberkeit und keine halb abfallende verschmuddelten Vorhänge etc..
Eigentlich wollte ich es nicht angesprochen haben....aber nach dem mir wiedermal jemand sagte in dieser Drecksbude würde er nicht Eislaufen gehen...




Also Vorhänge hin oder her aner eine "Drecksbude" haben wir sicherlich nicht !Ich weis das die Halle nach JEDER Laufzeit gereinigt wird sammt der Wc´s etc .......! Man kann nicht rumposaunen wir hätten n Drecksloch wenn es schlichtweg nicht stimmt ! Und über die Vorhänge lässt sich streiten aber wenn iwo in der letzten Reihe n Vorhang nicht frischgebügelt ist hat das noch lange nix mit sauberkeit zu tun


----------------------------------------------------
Ich danke meinen Eltern , das ich weder in Haxx gezeugt noch geboren wurde

TBT  
TBT
All-Star
Beiträge: 128
Registriert am: 06.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#29 von Eishallenterrorist , 24.01.2013 20:23

Ich kann den Vorwurf auch nicht bestätigen. Wenn ich mir Hallen wie Kassel (ehemals DEL!!!), Dortmund, Hamm oder Bad Nauheim begucke, verfügen wir über ein Schmuckstück! Klar, etwas Farbe usw. tut immer gut, allerdings kann es der optische Eindruck wirklich nicht sein.

Okay, es hätte für Zuschauer mit Sicherheit einen anderen Charme, hinten über die Sitztribüne reingelassen zu werden (so wie früher) als neben dem Drehkreutz, allerdings ist dies den meisten Zuschauern, die als Fan eine Sportveranslatung besuchen, relativ egal.

Den größten "Schandfleck" (wenn man so sagen kann) stellt noch immer die Sprecherkabine mit den Feldbetten, der Bettwäsche und den leeren Bechern (an denen ich nicht ganz unschuldig bin) dar.


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#30 von Dominik , 24.01.2013 22:37

Der "Troll" war wohl noch nie auswärts ... Ohne durch die Vereinsbrille zu schauen, Unna ist bekannt dafür, eine der schönsten reinen Eissporthallen in NRW zu besitzen ;) Fahr doch mal auswärts mit, zuletzt waren wir in Siegen, wo sich die Spieler die Toilette mit den Fans teilen, in Dinslaken, wo die Bande wortwörtlich auseinander fällt und fahren demnächst nach Herford, wo man als Zuschauer nichtmal die habe Eisfläche sieht.

Wir sollten stolz darauf sein, eine Eissporthalle zu haben mit den günstigsten Preisen der Liga (freie Platzwahl!!!), der besten Sicht für alle Zuschauer und optimaler Verpflegung, wo jeder auch dran kommt wenn er Hunger oder Durst verspürrt.

Zum Thema Eislaufen: Unna hat NRW-weit jährlich die meisten Freiläufer ;) Wo kommen denn sonst bis zu 1.600 (!) Freiläufer an einem Tag?

Dass der Verein kein "PR" betreibt ist auch unwahr. Der KJEC war auf dem Stadtfest vertreten und als einziger Verein auf der Bühne, sowie zwei Tage mit einem Stand präsent. Es wurden zwei Freikarten-Aktionen durchgeführt und an mehreren Orten gebettelt, dass Plakate aufgehangen werden dürfen. Mitlerweile sind unsere Plakate in ganz Unna auf den Plakatwänden der Stadt. Jede Woche wird an die Presse 3 mal ein Bericht gesendet mit min. einer Din-A4 Seite Umfang, allerdings ist man hier darauf angewiesen ob die Presse nun berichtet oder nicht und in welchem Unfang.
Im Radio war der KJEC im vergangenen Jahr ebenfalls, dabei war Lars Gerike dort sogar zum Interview und das Derby wurde live übertragen. Leider ist dort in dieser Saison anscheinend das Interesse verloren gegangen.
Auch Flyer wurden verteilt, von den Helfern kamen ganze zwei kleine Jungs.
Auch das Puckwerfen wurde durchgeführt, allerdings mit sehr sehr schwacher Beteiligung.

Sicher ist aber auch, dass mehr Zuschauer gelockt werden müssen. Allerdings brauch man dafür stärkere Partner, um weitere Marketingmaßnahmen zu finanzieren (z.B. kostet ein Maskottchen-Kostüm stolze 5.000 €), zudem freiwillige Helfer.

@ET: Das Bett steht doch sicherlich noch extra da, falls der Stadionsprecher ein Weizenbier zuviel hatte ;)


Dominik  
Dominik
Semi-Pro
Beiträge: 77
Registriert am: 17.08.2010


   

Pokal
Spiel in Grefrath

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen