Zuschauerbesuch

#1 von Dortmunder , 03.12.2012 18:26

Hallo ihr müsst entschuldigen bin neu hier
Nun zum Thema bin gestern nach ca 25 Jahren das erste mal wieder in der halle beim Spiel gewesen bin durch Zufall im Internet darauf gestossen wollte mal und bitte nicht falsch verstehen fragen wo den alle Fans ab geblieben sind waren gestern ca 50 Leute da .Keine Stimmung so wie es mal war machte mich sehr traurig bin am überlegen nächsten Sonntag gegen essen nochmal zu kommen vielleicht war es gestern ja Zufall

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#2 von Daniel. , 03.12.2012 18:37

Hallo,

gestern war extrem wenig los, was einerseits am Gegner liegt, anderseits war gestern auch verkaufsoffener Sonntag. Dort müssen einige arbeiten und einige gehen auch lieber hier und dort bummeln.
Der aktuelle Schnitt liegt bei knapp 200 Zuschauern, aber auch da ist Luft nach oben ;)

Die nächsten beiden Spiele sind auch sportlich wieder spannender, da wird hoffentlich auch wieder mehr auf den Rängen los sein.

Daniel.  
Daniel.
All-Star
Beiträge: 330
Registriert am: 09.08.2010


RE: Zuschauerbesuch

#3 von Dortmunder , 03.12.2012 18:40

Danke für die Nachricht werde am Sonntag gegen Essen da sein um unser Team zu unterstützen

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#4 von Dortmunder , 10.12.2012 19:09

War auch gegen essen in der Halle naja Schwamm drüber aber was ich nicht verstehe ist Zuschauerresonantz was ist den in den letzten Jahren passiert. königsborn ist doch in der 3 Eishockeyliga und Unna ist ja nicht besonders bekannt im Spitzensport ( Fußball ) wo sind die Leute .

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#5 von Puckmaster , 10.12.2012 19:48

Tja mit dieser Problematik beschäftigen wir uns seit Jahren.
Seit ich zum Eishockey gehe (ca.5 Jahre)kenne ich es nicht anders.


 
Puckmaster
All-Star
Beiträge: 313
Registriert am: 07.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#6 von Eishallenterrorist , 10.12.2012 19:58

Ich gehe seit dem Jahr 1995 zum Eishockey. In der 2. Liga bei den Devils waren es noch 500-800 Zuschauer, als der sportliche Erfolg allerdings ausblieb, reduzierte sich die Zahl ziemlich schnell auf 200-300. Seit nunmehr einem Jahrzehnt wird versucht, mehr Zuschauer zu den Spielen zu locken, allerdings hat sich der Schnitt seit der Landesliga nur marginal erhöht, wobei das zum Teil auch an den Auswärtsfans liegt, die mitunter reisefreudig sind. Im Grunde bestreiten die Bulldogs (mit wenigen Ausnahmen) seit jeher nur Auswärtsspiele in der eigenen Halle. Unna ist keine Eishockeystadt. Die meisten Sportinteressierten rennen zum Fußball (BVB & Co.) oder verteilen sich auf die dutzenden Fuß- und Handballvereine.


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#7 von old_time_hockey , 11.12.2012 09:38

Zitat von Eishallenterrorist im Beitrag #6
Unna ist keine Eishockeystadt. Die meisten Sportinteressierten rennen zum Fußball (BVB & Co.) oder verteilen sich auf die dutzenden Fuß- und Handballvereine.


Aber wo sollen die Leute auch herkommen?

Eishockeymäßig eingekesselt von Iserlohn, Hamm, Dortmund, (Bergkamen)
Dann die Übermacht von König Fußball im Ruhrgebiet
Zudem gehört Unna zu den kleinsten Städten in der Oberliga

10 € Eintritt ist für den Gelegenheitsbesucher sicherlich auch nicht wenig....


 
old_time_hockey
Profi
Beiträge: 116
Registriert am: 09.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#8 von Dortmunder , 11.12.2012 19:10

Wohne in Dortmund Sölde also an Holzwickde dran und höre auch das Lokalradio Unna regelmäßig habe aber noch nie was aktuelles vom kjc gehört. Warum geht man nicht offensiver an den Medien ran. Wäre vielleicht eine Möglichkeit mehr Besucher in die Halle zu bekommen.

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#9 von Eishallenterrorist , 11.12.2012 19:54

Man hat es ja versucht, wobei man bei Antenne Unna anscheinend wenig Interesse an einer Berichterstattung hat. Mir hat man dort mal erzählt, dass es daran liegt, dass Andrenne Unna aus dem gesamten Kreis berichtet und der KJEC eben nur auf Unna bezogen sei (was ich fadenscheinig finde). Letztens sollte ich (vor dem Derby gegen Hamm) ins Studio kommen und einiges zum Verein erzählen. Aus den 10 Minuten Erzählung wurde insgesamt ein (1) fünfsekündiger Satz gesendet. Da kam ich mir zusätzlich verarscht vor.


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#10 von Tarcisius , 12.12.2012 10:54

Von der Stadt Unna wir man ja auch nicht wiklich wahr genommen. Bei der Sportlerehrung für das letzte Jahr, waren die Bulldogs nicht mal in die engere Auswahl für die Mannschaft des Jahres - nach dem Erfolg. Zum 25 jährigen Bestehen, kommt nicht einmal der Bürgermeister oder seine Vertreter, sondern nur jemand vom Sportamt. Die Freikartenaktion bringen zwar einen Menge Leute in die Halle, aber leider nicht nachhaltig. Woran das wohl liegt, keine Ahnung!

Unna ist eben nur eine Breitensportstadt!


 
Tarcisius
All-Star
Beiträge: 320
Registriert am: 03.04.2008


RE: Zuschauerbesuch

#11 von Dortmunder , 12.12.2012 18:32

Hört sich vielleicht überheblich an ist aber bestimmt nicht böse gemeint hat der Vorstand wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft in bezug auf
Werbung in Eigener Sache wie z.b Flugblätter in der Tageszeitung oder Stadt Spiegel . Radiowerbung im Lokalteil wird sicher auch nicht die Welt kosten.

Dortmunder  
Dortmunder
Beiträge: 7
Registriert am: 03.12.2012


RE: Zuschauerbesuch

#12 von Eishallenterrorist , 12.12.2012 18:51

Bei Antenne Unna kostet ein Spot (ca. 30 Sekunden) mal eben um die 300 Euro. Um genug Leute zu erreichen, muss man schon 5 Stück je Tag schalten - als 1000 Euro täglich. Selbst bei nur zwei Werbetagen je Woche müssten 300 Leute pro Spiel zusätzlich kommen, um die Kosten der Werbung aufzufangen.

Um jeden Hellweger Anzeiger mit einem Flyer zu versehen (Auflage: 29.000 Stück) muss man knapp 2800 Euro auf den Tisch legen - und die Flyer noch selbst drucken.

Der EHC Dortmund konnte sich Radiowerbung leisten, weil KIK die Werbung Co-fnanziert hat und Radio 91.2 ebenfalls Sponsor war. In Hamm wird ebefalls Werbung im radio gemacht, weil die Lippe-Welle Geld reinsteckt. Antenne Unna gibt leider gar nichts.

Ohne Sponsor, der bereit ist, die Werbung mitzufinanzieren, läuft leider gar nichts!


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008

zuletzt bearbeitet 12.12.2012 | Top

RE: Zuschauerbesuch

#13 von Daniel. , 12.12.2012 18:55

Es wurden ja auch schon einige Male Flyer in der Innenstadt verteilt. Sei es zum Stadtfest oder auch so am Wochenende inklusive Bonusaktionen wie "Frauen kommen kostenlos in die Halle, Schüler zahlen 1€".
Das hat alles nicht viel gebracht, leider.

Daniel.  
Daniel.
All-Star
Beiträge: 330
Registriert am: 09.08.2010


RE: Zuschauerbesuch

#14 von Eishallenterrorist , 12.12.2012 18:58

Und der EHC Dortmund konnte den Zuschauerschnitt auch nur auf über 1000 steigern, weil man mehrere Jahre lang durch subventionierte Freikarten Zuschauer in die Halle gelockt hat. Jetzt, wo der Erfolg (und auch die Freikarten) nicht mehr da ist, hat sich der Schnitt prompt wieder halbiert.


www.eishockeygamer.de

 
Eishallenterrorist
All-Star
Beiträge: 434
Registriert am: 04.02.2008


RE: Zuschauerbesuch

#15 von Laie , 16.12.2012 12:39

erstmal vorab ist es aller Ehren wert was der Verein, Mannschaft, die Verantwortlichen und Ehrenamtlichen (gerade im Bezug auf die letzte Saison), geleistet haben, und es ist wirklich schade und nicht verdient, wie wenig Aufmerksamkeit/Anerkennung dieser Einsatz und Leistungen in der Öffentlichkeit und von der Stadt Unna bekommt, sportlich ist der KJEC eigentlich das Aushängeschild der Stadt und man kann nur hoffen das dieser in naher Zukunft auch mehr gewürdigt wird,
wie mein Nickname eigentlich schon verrät bin ich eigentlich nur ein Eishockey-Laie, trotzdem verfolge ich seit 2 Jahren mit Freude und Aufmerksamkeit die Spiele und das Geschehen rund um den Verein, ich weiss wohl das Eishockey ein unglaublich teurer Sport ist und der Verein wahrscheinlich um jeden Euro mehr in der Kasse froh ist, es ist wohl auch unbestritten das Unna keine Eishockeystadt ist, trotzdem ist hier mehr Zuschauerpotential vorhanden, als das aktuell der Fall ist, gerade in Bezug auf die Jugend, man bekommt nunmal nix Geschenkt, das scheint gerade für den KJEC in Unna so zu sein, nichts desto trotz, oder eben gerade deswegen, glaube ich, muss die Medienpräsenz in der Stadt einfach mehr und agressiver sein, man kann sich auch in der Öffentlichkeit bekannt machen ohne gleich dauerhaft 4-stellige Beträge in die Hand nehmen zu müssen, Gelegenheiten wie beim Stadtfest (die Mannschaftspräsentation), da geht mehr! das war kein gelungener Auftritt, ich bin Student und ich kann oft Freunde leider nicht überzeugen mal mit in die Eishalle zu kommen, weil ja auch selbst die 7€ einfach recht viel sind (auch wenn der Verein das Geld natürlich brauch) und für Jugendeliche nicht einfach zu bezahlen

trotzdem, riesen Respekt vor allen Beteiligten rund um den Verein

Laie  
Laie
Beiträge: 9
Registriert am: 18.11.2012


   

Pokal
Spiel in Grefrath

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen